Desaster gegen Bergische Schachfreunde!

Liebe Schachfreunde,

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die 1.Mannschaft beim Heimspiel gegen die Bergischen Schachfreunde!

Sicherlich: Mit Oli und Eric fehlten zwei unserer drei Besten. Trotzdem reicht das natürlich nicht als Entschuldigung für diese unbegreifliche 0,5 zu 7,5 Niederlage aus!!!

Es ist schon komisch, wie sich so etwas während eines Mannschaftskampfes entwickelt. Wie eine Kettenreaktion!

Zack, steht es 0:3 und das Unheil nimmt seinen Lauf.

Eigentlich gibt es gar nicht viel zu schreiben. Alle blieben unter ihren Möglichkeiten. Manche verloren schnell, andere mittel schnell und wieder andere wurden langsam zu Tode gequält…

Es war wirklich ein Mannschaftskampf zum Vergessen!

Einzige Ausnahme unser Jürgen Asselborn, der den einzigen halben Ehrenpunkt sicherte.

Vielen Dank auch an unseren Ersatzmann Jürgen Fessel, der es an Brett 8 gegen einen fast 500 Punkte stärkeren Gegner, auch wirklich schwer hatte.

Alles Gute,

Euer Schachfreund Jochen Goßmann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.